News

Im Leben Magazin 01/2024

Das Editorial von Michael Wessel:

“Liebe Leserinnen, liebe Leser,

der schmale Grat, auf dem die Pflege­branche wandelt, hat schon viele privat geführte Unter­nehmen in die Geschäftsaufgabe bezie­hungs­weise Insolvenz getrieben. Mehr als 800 waren es im vergan­genen Jahr – Tendenz anhaltend. Warum? Weil Pflege-Wohngemeinschaften, die von ambulanten Pflege­diensten betrieben werden, durch die Politik finan­ziell drama­tisch schlechter gestellt werden, als vollstationäre Unter­brin­gungen. Viele Unter­nehmen haben im vergan­genen Jahr wegen stetig steigender Kosten und keiner auskömmlichen Refinan­zierung ihre Rücklagen aufge­braucht und stehen nun vor der Frage: privates Geld für Lohnzah­lungen der Mitar­beiter zu verwenden oder ihr Unter­nehmen aufzu­geben.

Eine Frage, auf die es eigentlich nur eine Antwort gibt. Doch was wird dann aus den Pflegebedürftigen? Stehen demnächst nur noch Heime von staat­lichen oder kirch­lichen Trägern zur Verfügung? Werden andere Wohnformen sowie die ambulanten Dienste abgeschafft? Auch auf diese Fragen scheint es derzeit erschre­cken­der­weise nur eine Antwort zu geben. Doch aufzu­geben ist für uns keine Option.

Der Wider­stand formiert sich bundesweit – und wir sind ein Teil davon. Denn viel zu wichtig sind uns die alten Menschen, die unsere Hilfe benötigen. Und die schwer behin­derten jungen Menschen, die in unseren selbst­be­stimmten Wohnge­mein­schaften leben. Und alle, zu denen täglich unser ambulanter Dienst nach Hause kommt. Heraus­for­dernde Zeiten brauchen klare Antworten, die unser Unter­nehmen bereit ist, zu geben.

Viel Spaß beim Lesen,

Ihr Michael Wessel”

Deckel­be­träge dringend anheben

erschienen in care konkret am 10. Mai 2024 Pflege­un­ter­nehmen aus NRW haben sich zusam­men­ge­schlossen und mit einem Brand­brief an die Landes- und Bundes­po­litik gewandt. Viele privat geführte ambulante Pflege­dienste fühlen sich an den Rand ihrer…

Fachbei­träge rund um Gesundheit!

Als breit aufge­stelltes Gesund­heits­un­ter­nehmen ist es uns ein wichtiges Anliegen, all die Themen aufzu­greifen, die die Menschen bewegen. “Wie setzen sich die Kosten für einen Pflege-WG-Platz zusammen?”, “Was ist ambulante Wundver­sorgung?”, “Was bedeutet ‘Verhin­de­rungs­pflege’?” — diese und viele weitere Fragen werden im Rahmen unserer Fachbei­träge beant­wortet!

Mit Klick auf “Ältere Einträge” gelangen Sie zu einer Übersicht aller Beiträge.

Wessel

Kontak­tieren Sie uns!

Haben Sie Fragen zu unserem Angebot? Kontak­tieren Sie uns, unsere Mitar­beiter sind gern für Sie da und kümmern sich um Ihr Anliegen.

Anschrift: 

Weddi­gen­straße 34
42389 Wuppertal
info@pflege-wessel.de